Nadja
+49 151 124 904 53

Blog

Review: Pindos Kayak-Festival 2016

Nach der Premiere 2015 waren uns die Götter auch 2016 wohl gesonnen. Gute Wasserstände und bestes Wetter waren an der Tagesordnung. So konnte bis zur Erschöpfung gepaddelt, geradelt und gewandert werden…

 

Mit deutlich mehr Teilnehmern als im Vorjahr startete das Festival Anfang Ende Oktober, Anfang November 2016 in die zweite Runde. Und nicht nur zum Paddeln pilgerten die Sportler an den Arachtos. Viele hatten neben der Kajakausrüstung auch ihr Mountainbike und die Wanderschuhe im Gepäck. Einige der Festival-Besucher hatten weder ein Sportgerät dabei, noch irgendeine Ahnung vom Biken oder Paddel. Doch auch das war kein Problem - dank unsinkbarer "Duckies" und "Minirafts" sowie Einsteiger-tauglichen Touren mit dem MTB.

Dementsprechend gestaltete sich das Festival-Programm. Wer Paddeln wollte bekam ein volles Programm, doch auch Flexi-Sportler konnten nach einem harten Morgen auf dem Bach noch zur Nachmittag-Tour mit dem MTB losziehen.

Steile Abfahrten für sattelfeste Biker standen genauso auf der Agenda wie einfache geführte Einsteiger-Touren.

Beim Wandern genauso. Es gab richtig lange Gipfelwanderungen, Touren durch den Vikos-Aoos-Nationalpark und kurze Spaziergänge zu den Sehenswürdigkeiten der Region.

Doch was wären wir für Paddler, wenn wir das nahen Mittelmeer nicht nutzen würden? An einem Tag ging es mit der Meute ans Meer.

Abgerundet wurde das Programm durch die wunderbare Kulisse im 1000-Sterne-Camp direkt am Fluss und durch das großartige griechische Essen, Rotwein und ein Gläschen Tziporo. Es gab prasselnde Lagerfeuer, gemütliche Kaminabende im Hotel, einen Diaabend mit den Bildern der Woche und jede Menge Smalltalk.

Was will man mehr? Ein Festival 2017! Genau, wir arbeiten dran. Mehr dazu in Kürze hier!